Bin ?
Bassgitarre
Service
Ton & Licht
Thomas@FOH
Gebrauchtes
Gästebuch
Die LINKE
Impressum

***Vermietung*Verleih*Rental*Dry Hire***

Neben der kompletten Veranstaltungstechnik auf der Schwesterseite hier zu den Schallerzeugern. An Backlinekönnen wir das gesammte Instrumentarium wie Schlagzeug, Amps, Boxen und verschiedenste Musikinstrumente anbieten. Verbrauchsmaterialien wie Saiten, Felle sind in jedem Falle extra zu berechnen. Sprechen Sie uns hierzu rechtzeitig an was genau gewünscht wird.
Wir kümmern uns gern auch um Transport sowie Auf + Abbau. Die Preise orientieren sich an den ortsüblichen Mieten und Stundensätzen und bedürfen der Absprache






§§§ ---> Rechttliches <--- §§§

Bitte lesen Sie auch die rechtlichen Mietbedingungen für den Vermietung



§01   Die Vermietung erfolgt ausschließlich zu diesen Bedingungen, die  von den Parteien auch für alle               zukünftigen Geschäftsbeziehungen als verbindlich anerkannt werden. Die Entgegennahme des                   Vertragsgegenstandes gilt als Anerkennung unserer Bedingungen, ungeachtet vorhergehender                 Einwendungen oder Widersprüche. Unsere Angebote sind freibleibend. Maßgeblich für den Inhalt des         Vertrags ist unsere Auftragsbestätigung oder Lieferschein.

§02   Die Mindestmietdauer beträgt einen Tag. Die Kündigung des Mietverhältnisses ist nur zum Ende des           Mietzeitraumeszulässig. Es ist eine Kaution in Höhe von 25% entsprechend des Neupreises zu                   entrichten. Der Vorlage des Personalausweises sowie Fotos beim Beladen des KFZ/Kennzeichen sind          zu gemehmigen.

§03  Die Miete beginnt an dem Tag an dem das Gerät das Lager verlässt bis zu dem Tag an dem es                während der üblichen Geschäftszeiten bei dem Vermieter eintrifft. Die Gefahren gegenüber den                jeweiligen Mietgegenständen trägt in jedem Fall der Mieter – vom Verlassen unserem Geschäft bis            zum Wiedereintreffen im Selbigen.

§04  Der Mietpreis ergibt sich aus der Auftragsbestätigung und versteht sich gegebenenfalls zuzüglich              einer etwaigen Nutzungs- bzw. Transportversicherung und der gesetzlichen Mehrwertsteuer

§05  Der Mieter hat den Mietgegenstand in seinem Besitz zu belassen und mit  eigenüblicher Sorgfalt zu           verwahren. Den Mietgegenstand Dritten zu überlassen ist nicht gestattet. Der Mieter haftet für den         Verbleib des Mietgegenstandes.

§06  Der Mieter hat das gemietete Gerät nicht missbräuchlich und nur Fachkräften in der von dem                   Vermieter vorgesehenen Weise, entsprechend der Bedienungsanleitung, zu benutzen. Jede andere           Verwendung ist dem Mieter untersagt. Der Vermieter ist berechtigt, den Mietgegenstand jederzeit             am Einsatzort zu überprüfen. Dies hat der Mieter zu ermöglichen.

§07   Der Mieter hat die Anweisungen des Herstellers und die des Vermieters auf das genaueste zu                   befolgen. Für alle Schäden, die durch und mit dem Mietgegenstand entstehen, ist der Mieter allein           und voll verantwortlich.

§08  Der Mieter hat bei Pfändung des Mietgegenstandes dem Vermieter unverzüglich das                               Pfändungsprotokoll incl. eidesstattlicher Versicherung zu übersenden, aus der klar ersichtlich wird,           dass die Pfändung den Mietgegenstand des Vermieters betrifft. Ebenso ist zu verfahren, wenn von           dritter Seite (Hypothekengläubiger, etc.) Rechte an dem gemieteten Gegenstand gemacht werden.

§09  Firmenzeichen und Kennnummern etc. des Herstellers und Vermieters sind unverändert auf dem                Mietgegenstand zu belassen. Die Werbeschrift auf der  Front ist gut sichtbar zu deklarieren.

§10   Der Mieter hat den Mietgegenstand in einwandfreiem Zustand zu erhalten und den Verlust oder                etwaige Schäden am gemieteten Gegenstand dem Vermieter zum Neuwert zu entschädigen.

§11  Dem Mieter ist es untersagt, technische Änderungen am Mietgegenstand  vorzunehmen.

§12   Der Vermieter hat das Recht, die Mietgegenstände aus dem Besitz des Mieters zu entfernen, ohne            dass es einem gerichtlichen Titel bedarf. Der Mieter hat freien Zugang zu gewähren.

§13  Der Vermieter ist berechtigt, bei Zahlungsverzug den Mietgegenstand auf Kosten des Mieters                   zurückzuholen und für den Fehlbetrag bankenübliche Verzugszinsen zu fordern. Die Kosten der                 Rückholung gehen zu Lasten des Mieters. Etwaige Bedingungen des Mieters sind für den Vermieter           unrelevant.

§14   Die Bestimmungen dieser Vereinbarung gelten ebenso für das Zubehör des Mietgegenstandes.

§15   Wenn einzelne Bestimmungen dieser Vereinbarung nicht zutreffen, so wird die Gültigkeit der anderen          Bestimmungen nicht verändert => Salvedorische Klausel

§16   Der Mieter wurde über alle sicherheitstechnischen Gegebenheiten in Kenntnis gesetzt und handelt            eigenverantwortlich

§17  Erfüllungsort und Gerichtsstand für alle Streitigkeiten aus dieser Übereinkunft ist Eschwege.
Top